BHS Kompensationsprüfung Mai 2017

Auf dieser Seite findest du alle Videos zur BHS Kompensationsprüfung Mai 2017. Es wird jede verfügbare Kompensationsprüfung des BMBWF von diesem Termin in kurzen und verständlichen Videos erklärt. Außerdem findest du hier auch Videos zum Technologieeinsatz bei dieser Kompensationsprüfung. So wird, sofern schon verfügbar, jede Kompensationsprüfung mit GeoGebra, dem TI Nspire CX CAS und dem TI 82 bzw. 84 durchgerechnet.

Die Angaben zu den Kompensationsprüfungen findest du im Downloadbereich von Mathago.

BHS Kompensationsprüfung Mai 2017

Kompensationsprüfung mit Technologieeinsatz

This video gallery couldn't be loaded.

the Vimeo source for this gallery does not have any videos.

Allgemeine Informationen zur Kompensationsprüfung

Die mündliche Kompensationsprüfung bietet betroffenen Kandidatinnen und Kandidaten die Möglichkeit, die negative Beurteilung schriftlicher Klausuren im Rahmen desselben Termins zu kompensieren und damit einen Laufbahnverlust zu vermeiden.

Die Aufgabenstellung enthält 3 Teilaufgaben. Die Teilaufgaben sind unabhängig voneinander bearbeitbar. Die Vorbereitungszeit beträgt mindestens 30 Minuten, die Prüfungszeit maximal 25 Minuten. Die Verwendung der vom zuständigen Regierungsmitglied für die Klausurarbeit freigegebenen Formelsammlung für die SRDP in Angewandter Mathematik ist erlaubt. Weiters ist die Verwendung von elektronischen Hilfsmitteln (z. B. grafikfähiger Taschenrechner oder andere entsprechende Technologie) erlaubt, sofern keine Kommunikationsmöglichkeit (z. B. via Internet, Intranet, Bluetooth, Mobilfunknetzwerke etc.) gegeben ist und der Zugriff auf Eigendateien im elektronischen Hilfsmittel nicht möglich ist.

– Jede Berechnung ist mit einem nachvollziehbaren Rechenansatz und einer nachvollziehbaren Dokumentation des Technologieeinsatzes (die verwendeten Ausgangsparameter und die verwendete Technologiefunktion müssen angegeben werden) durchzuführen.
– Selbst gewählte Variablen sind zu erklären und gegebenenfalls mit Einheiten zu benennen.
– Ergebnisse sind eindeutig hervorzuheben.
– Ergebnisse sind mit entsprechenden Einheiten anzugeben, wenn dies in der Handlungsanweisung explizit gefordert wird.
– Werden Diagramme oder Skizzen als Lösungen erstellt, so sind die Achsen zu skalieren und zu beschriften.
– Werden geometrische Skizzen erstellt, so sind die lösungsrelevanten Teile zu beschriften.
– Vermeiden Sie frühzeitiges Runden.
– Falls Sie am Computer arbeiten, beschriften Sie vor dem Ausdrucken jedes Blatt, sodass dieses Ihnen eindeutig zuzuordnen ist.
– Wird eine Aufgabe mehrfach gerechnet, so sind alle Lösungswege bis auf einen zu streichen.

Es gilt folgender Beurteilungsschlüssel:
12 Punkte Sehr gut
11 Punkte Gut
9 – 10 Punkte Befriedigend
7 – 8 Punkte Genügend
0 – 6 Punkte Nicht genügend

Die Kompensationsprüfungen werden vom Bundesministerium für Bildung Wissenschaft und Forschung erstellt und nach dem jeweiligen Prüfungstermin als öffentliches Dokument zum Download zur Verfügung gestellt. Die in den Videos von Mathago präsentierten Aufgaben beziehen sich ausschließlich auf diese Kompensationsprüfungen. Die Rechte an den Videos liegen explizit bei Mathago.